Das Programm

Das Programm der „Wohnschule Köln“ entstand in enger Zusammenarbeit der Melanchthon-Akademie und dem Evangelischen Zentrum für Quartiersentwicklung. Es umfasst eine Vielzahl von Bausteinen, wie etwa Erfahrungswissen für Initiativen zum Wohnen im Alter, Wohncafé, Keywork im Quartier, Kulturführerschein Wohnen oder Herzenssprechstunde. Das Angebot reicht von eintägigen Kreativwerkstätten über Exkursionen und Vorträge bis hin zu mehrtägigen Intensiv-Seminaren und Fachtagungen. Ausgangspunkt für alle Angebote der Wohnschule, die in partizipativen Prozessen erarbeitet und erprobt werden, sind die Interessen und Fragen der Teilnehmenden. In einem Multiplikatorenprogram geben wir Erfahrungen und Ergebnisse weiter, stellen Inhalte und Methoden vor, knüpfen Netzwerke und entwickeln neue Ideen für die Erweiterung des Programms.

 

Seminarprogramm „Wohnschule Köln“ Frühjahr 2019

Wunsch(t)räume im Alter.

So möchte ich leben und wohnen, wenn ich älter bin!

Wohnprojekte zu starten, aufs Land oder in die Stadt zu ziehen, eine Wohngemeinschaft zu gründen und soziale Netzwerke in ihrem nachbarschaftlichen Umfeld aufzubauen bzw. auszubauen –  die Erfahrung zeigt, dass es sich hierbei um ein hochkomplexes Themenfeld handelt. Wer aber genau weiß, wie er im Alter leben will, kann die Frage nach der geeigneten Wohnform leichter beantworten und frühzeitig aktiv werden. Im Mittelpunkt des Seminars stehen die Fragen: „Welche persönlichen Lebensträume und Lebensentwürfe möchte ich im Alter realisieren? Welche neuen Entwicklungsräume möchte ich mir noch erschließen? Was möchte ich – allein oder mit anderen – bewegen? Wie kann ich mich rechtzeitig auf die Herausforderungen und Lebenslagen des hohen Alters vorbereiten? Einsteigerseminar.

Anne Dellgrün, Karin Nell

Sa-So, 16.02.-17.02. | 10-15h |Bürgerzentrum Deutz |Eintritt frei | Nr. 0001Z

anmeldung@melanchthon-akademie.de

Wohnträume werden Wirklichkeit

Vorstellung des Buches „Ab ins Wohnprojekt!“ und des Wohnprojekts „Lebensräume in Balance“.

Für das Buch „Ab ins Wohnprojekt!“ hat Lisa Frohn Interviews mit Frauen und Männern aus allen Teilen des Landes geführt, die Wohnprojekte realisiert haben oder sich noch in der Planungsphase befinden. Das Buch spiegelt ein buntes Panorama unterschiedlicher Ansätze, Träume vom gemeinsamen Wohnen Wirklichkeit werden zu lassen. Unter anderem hat die Autorin Wilhelm Schwedes und Joachim Kolboske vom gemeinschaftlichen Wohnprojekt „Lebensräume in Balance“ in Köln-Ostheim interviewt und wird an diesem Abend im gemeinsamen Gespräch mit ihnen über ihre persönlichen Erfahrungen des Zusammenlebens sprechen sowie aus dem Buch vorlesen. Im Anschluss wird der Gesprächskreis für alle geöffnet, die sich beteiligen möchten.

Lisa Frohn, Joachim Kolboske

Do, 28.03. |   17.30-19h |Eintritt frei |Nr. 0002Z

anmeldung@melanchthon-akademie.de

Wohn-ZimmerN

Auf der Suche nach einer altengerechten Wohnform in meiner Wohnumgebung

Wir wollen konkrete Anregungen für Menschen geben, die daran interessiert sind, sich mit Gleichgesinnten zusammenzusetzen und sich über Ideen zum Leben und Wohnen im Alter auszutauschen. Zu jedem Treffen gibt es ein eigenständiges Thema. Fachreferent*innen begleiten die Abende, bei denen es um das Leben und Wohnen in den eigenen vier Wänden geht.

Anne Dellgrün

Mo, 13.05. | 19-21.15h |Eintritt frei | Nr. 0003Z anmeldung@melanchthon-akademie.de

Mo, 17.06.  | 19-21.15h |Eintritt frei |Nr. 0004Z anmeldung@melanchthon-akademie.de

 

Moderations-Seminar für Wohninitiativen

Effektive Sitzungen führen schneller zu Teilergebnissen

In der Gründung von Ihrem Wohnprojekt benötigen Sie viel Zeit, um Ihre Wohnidee gemeinsam zu erarbeiten. Viele Vorstellungen, Wünsche und Visionen kommen zusammen. Wie können Sie dazu beitragen, die Sitzungen effektiv zu gestalten? Moderierte Sitzungen sind lebendiger und Teilergebnisse führen Sie leichter zum Ziel. Wir vermitteln Ihnen erste Grundlagen an Kommunikationswissen und erste Lösungsansätze, entstehende Konflikte anzupacken. Nicht graue Theorie (aber auch) sondern lebendig und praxisnah erarbeiten wir mit Ihnen erste Moderationsgrundlagen.

Anne Dellgrün

Mi, 12.06., 19.06., 26.06.    19-21.15h

45,00 € | Nr. 0005Z | anmeldung@melanchthon-akademie.de

Die Genossenschaftsinitiative STADTRAUM 5und4 stellt sich vor

Gemeinsam bewegen wir Wohnen

Sie sind mit der Entwicklung unserer Städte unzufrieden? Sie möchten ihren Beitrag für eine lebenswertere Stadt leisten? Sie finden Bauen und Wohnen sollte stärker am Gemeinwohl orientiert sein? Sie wollen aktiv werden und ihre Talente einbringen? Sie haben Lust auf Gruppenprozess und Teamarbeit? Lernen Sie uns kennen und verschaffen Sie sich einen persönlichen Eindruck. Unter anderem berichten wir über unsere derzeitigen Aktivitäten und unser Leitbild, wir informieren über die Arbeitsgemeinschaften und ihre Themen, und wir erzählen aus dem Prozess und vom nächsten Schritt, den wir tun werden. Wir haben viel vor. Schauen sie vorbei. Wir freuen uns auf Sie!

Sebastian Cordes

Mi, 13.02. | 19-21.15h | Eintritt frei | Nr. 0006Z anmeldung@melanchthon-akademie.de

Mi, 10.04. | 19-21.15h |Eintritt frei |Nr. 0007Z anmeldung@melanchthon-akademie.de

Mi, 26.06. | 19-21.15h |Eintritt frei | Nr. 0008Z anmeldung@melanchthon-akademie.de

Anmeldung erforderlich

Mit einander wohnen und für einander da sein

Runder Tisch gemeinschaftlicher Wohnformen

Mehrgenerationen-Wohnhäuser und andere gemeinschaftliche Wohnformen werden immer attraktiver. Doch oft treten in der Planungsphase und danach im realen Miteinander substantielle Probleme auf. Wir wollen daher die Rahmenbedingungen erarbeiten, die notwendig sind, damit Nachhaltigkeit gesichert ist. Dabei sind u.a. zwei Aspekte zu betrachten: der Aufbau u. das aktive Leben der Gemeinschaft (lebendiges Miteinander, Umgang mit Konflikten); das Regelwerk zur Planung und nachhaltigen Absicherung des Projekts (Vereinbarungen, Verträge, finanzielle Absicherung). Auf jedem Treffen wird ein spezielles, gemeinsam ausgewähltes Thema behandelt. Die Veranstaltung ist gedacht für Mitglieder von bestehenden oder konkret in Planung befindlichen Wohnprojekten. Koordination: MGWH Lebensräume in Balance e.V.

Do, 31.01. 14.3., 2.05., 13.06.  | 18-21h | Eintritt frei| Nr. 0009Z anmeldung@melanchthon-akademie.de

 

Über die Beginen und Beginenhöfe

Individualität in Gemeinschaft

Der Beginen Köln e. V. feiert 2019 sein 25-jähriges Bestehen. Er verfolgt soziale, gesellschaftspolitische, gemeinschaftsbezogene und spirituelle Anliegen. Eines der wichtigsten Projekte des Vereins war der Bau des Beginenhofes in Köln-Widdersdorf. Seit Ende 2013 leben dort 27 Frauen unter einem Dach. Wer sich für die Beginen im Allgemeinen und die Kölner Beginen im Besonderen mit ihren vielfältigen Tätigkeitsfeldern und Aufgaben interessiert, ist herzlich eingeladen. Wir sprechen über die Beginen im Mittelalter und die Beginen von heute, über den Leitgedanken des Beginen Köln e. V. und den Beginenhof in Köln Widdersdorf. Koop mit Beginen Köln e. V.

Christine Müthrath

Sa, 01.06. | 11-13.15h | Eintritt frei | Nr. 0010Z anmeldung@melanchthon-akademie.de

Werkstatt Wohnschule

Vernetzungsplattform

Seit Gründung der Kölner Wohnschule sind in NRW und einigen anderen Bundesländern Engagierte unterwegs, das Konzept der Wohnschule zu implementieren: in die Quartiersentwicklung, die Gemeindearbeit, die Erwachsenenbildung, in die Kultur- und der Sozialarbeit. Wohnschulen werden angedockt an Heime, Grundschulen, Bürgerhäuser, Gemeindehäuser, Mehrgenerationenhäuser, Stadtteilläden und Einrichtungen der Behindertenarbeit.  Die Melanchthon-Akademie und das Ev. Erwachsenenbildungswerk Nordrhein (eeb) werden ihre Kooperation fortsetzen und eine „Werkstatt Wohnschule“ einrichten, die sich als Vernetzungsplattform versteht. Im Mittelpunkt der Werkstatt-Arbeit steht der Austausch von Erfahrungen, Konzepten und Ideen. Es geht aber auch um die gemeinsame Weiterentwicklung und Ausdifferenzierung des Bildungsangebotes zum Wohnen und

Leben in Nachbarschaft und Quartier.

Karin Nell, Joachim Ziefle

Mo, 21.01. | 11-16 |Eintritt frei |Nr. 0011Z anmeldung@melanchthon-akademie.de

(Lern-)Programme für das Wohnen und Leben im Alter

Multiplikatorenschulung

Die Melanchthon-Akademie in Köln und das Ev. Zentrum für Quartiersentwicklung haben in enger Zusammenarbeit das Programm „Wohnschule Köln“ entwickelt, ein Programm, das Menschen auf der Suche nach der geeigneten Wohn- und Lebensform einen Orientierungsrahmen anbietet. Es umfasst eine Vielzahl von Bausteinen, die mit Teilnehmenden erprobt und weiterentwickelt wurden (z.B. Erfahrungswissen für Initiativen zum Wohnen im Alter, Wohncafé, Keywork im Quartier, Kulturführerschein Wohnen, Herzenssprechstunde). Das Angebot reicht von eintägigen Kreativwerkstätten über Exkursionen und Vorträge bis hin zu mehrtägigen Intensiv-Seminaren und Fachtagungen. Im Seminar werden wir Inhalte und Methoden ausgewählter Module der Wohnschule vorstellen, Erfahrungen weitergeben, Strategien zur Implementierung des Konzeptes erarbeiten, Netzwerke knüpfen und gemeinsam Ideen zur Erweiterung des Angebotespektrums der Wohnschule entwickeln.

Karin Nell, Joachim Ziefle

Mo-Di, 08./09.04. und 02./03.09. | 10-17h |Gebühr 480,00 € | Nr. 0012Z anmeldung@melanchthon-akademie.de

Theater macht ganz schön lebendig!

leben und wohnen

Theater spielen(d) lernen, mit Phantasie und Spielfreude neue Rollen ausprobieren, Ausdruck und Präsenz, Mut sich zu zeigen. Wir laden herzlich zum kreativen und lebendigem Theaterspielen ein.

Maria Schneider

Do, 10.01.-11.07 |15.30-17.45h | Gebühr 66,00 € | Nr. 0013Z anmeldung@melanchthon-akademie.de