Programm

der „Wohnschule Köln“ umfasst eine Vielzahl von Bausteinen, Wohncafé, Keywork im Quartier, Kulturführerschein Wohnen oder Herzenssprechstunde. Das Angebot reicht von eintägigen Kreativwerkstätten über Exkursionen und Vorträge bis hin zu mehrtägigen Intensiv-Seminaren und Fachtagungen. Ausgangspunkt für alle Angebote der Wohnschule, die in partizipativen Prozessen erarbeitet und erprobt werden, sind die Interessen und Fragen der Teilnehmenden. In einem Multiplikatorenprogram geben wir Erfahrungen und Ergebnisse weiter, stellen Inhalte und Methoden vor, knüpfen Netzwerke und entwickeln neue Ideen für die Erweiterung des Programms.

Seminare der Wohnschule Köln, Frühjahr 2021

Alle Veranstaltungen finden in der Melanchthon-Akademie statt: Kartäuserwall 24b, 50678 Köln

Anmeldung unter anmeldung@melanchthon-akademie.de oder 0221 / 93 18 03-0

Wunsch(t)räume

So möchte ich leben und wohnen, wenn ich älter bin!

Ballast abwerfen und sich kleiner setzen, ein Wohn- oder Nachbarschaftsprojekt starten, aufs Land oder in die Stadt ziehen, eine Wohngemeinschaft gründen: die Erfahrung zeigt, dass das Thema „Wohnen im Alter“  viele existenzielle Fragen berührt und Menschen vor weitreichende Entscheidungen stellt. Wer aber genau weiß, wie er im Alter leben will, kann die Frage nach der geeigneten Wohnform leichter beantworten und frühzeitig aktiv werden. Im Mittelpunkt des Seminarprogramms stehen die Fragen: „Welche persönlichen Lebensträume und Lebensentwürfe möchte ich im Alter realisieren? Welche neuen Entwicklungsräume möchte ich mir noch erschließen? Was möchte ich – allein oder mit anderen – bewegen? Wie kann ich mich rechtzeitig auf die Herausforderungen und Lebenslagen des hohen Alters vorbereiten? Einsteigerseminar.

Karin Nell Sa/So 13./14.03.21 | 10 – 15h | 12€ | Anmeldung erforderlich | Nr. 2022Z

Lebenslanges Wohnen im Südstadt Veedel

-aber bitte mit ansprechender Versorgungssicherheit

Lebenslanges Leben in der schönen Südstadt, ein Veedel was sehr lebendig geblieben ist. Doch ist es hier auch möglich, Wohnen zu bleiben, wenn wir älter werden? Was braucht es dazu, außer einer barrierefreien bezahlbaren Wohnung? Welche Bedarfe gibt es und welche Forderungen müssen auch an die Verwaltung der Stadt Köln gestellt werden, um das Südstadt Veedel für ein lebenslanges Wohnen auszurichten? Wir wollen mit Ihnen in einem Workshop erarbeiten: Was gibt es hier vor Ort und was fehlt? Von der Ruhebank beim Sparziergang durch das Severinsviertel bis hin zu Versorgungsstrukturen. Wir wollen der Frage nachgehen: Welche Akteure sind nötig, damit eine lebendige Nachbarschaft entsteht und ein gesellschaftlicher Zusammenhalt gelebt werden kann.

Anne Dellgrün

Fr, 7. 05. 2021, 19 -21.15h, Sa, 8. 05. 2021, 10-15h | 12 €| Anmeldung erforderlich |Nr. 2023Z

Literarische Haus- und Wohnungsbesichtigungen

Wohn-Café

Bei der Suche nach der geeigneten Wohnform empfiehlt es sich, einen Blick in die Literatur zu werfen. Wie haben berühmte und weniger berühmte Literat*innen selbst gewohnt? Und wie haben sie Häuser, Wohnungen und Einrichtungen ihrer Zeitgenossen oder Romanfiguren beschrieben? Im Rahmen eines gemütlichen Wohn-Cafés laden die Referentinnen zu literarischen Haus- und Wohnungsbesichtigungen ein. Gemeinsam wird der Frage nachgegangen, ob und inwieweit Gedichte, Romanauszüge und Märchen die Grundlage für eine neu zu entwickelnde „Poetische Immobilienberatung“ bilden könnten.

Christiane Fröse und Karin Nell

Sa. 15. 05. 21 | 15 – 17h | 5 € | Anmeldung erforderlich |Nr. 2024Z

Wohn-ZimmerN

Austauschforum für Alternatives Wohnen

Haben Sie schon einmal über ein Wohnen in einer Gemeinschaft nachgedacht oder wünschen Sie sich ein lebendigeres Miteinander in der Nachbarschaft? Suchen Sie Ideen, wie Ihr Wohnumfeld attraktiver gestaltet werden könnte oder Mitstreiter*innen für ein Wohnprojekt. An diesen Abenden wollen wir erste Anregungen für alternatives Wohnen geben und gemeinsam Idee sammeln, welche Wohnformen für uns geeignet sind.

Anne Dellgrün

Mi 21. 04.21 | 19.00 – 21.15h |5€ |Anmeldung erforderlich | Nr. 2025Z

Mi 02.06. 21 | 19.00 – 21.15h |5€ |Anmeldung erforderlich | Nr. 2026Z

STADTRAUM 5und4 e. v. stellt sich vor

Gemeinsam bewegen wir Wohnen

Sie sind mit der Entwicklung unserer Städte unzufrieden? Sie möchten ihren Beitrag für eine lebenswertere Stadt leisten? Sie finden Bauen und Wohnen sollte stärker am Gemeinwohl orientiert sein? Sie wollen aktiv werden und ihre Talente einbringen? Sie haben Lust auf Gruppenprozess und Teamarbeit? Lernen Sie die Genossenschaftsinitiative STADTRAUM 5und4 kennen und verschaffen Sie sich einen persönlichen Eindruck. Unter anderem berichten wir über unsere derzeitigen Aktivitäten und unser Leitbild, wir informieren über die Arbeitsgemeinschaften und ihre Themen, und wir erzählen aus dem Prozess und vom nächsten Schritt, den wir tun werden. Wir haben viel vor. Schauen sie vorbei. Wir freuen uns auf Sie!

Marc Hammerschmidt

Mi 17. 03.21 | 19 -20.30h | Eintritt frei |Anmeldung erforderlich | Nr. 2027Z

Mi 02. 06.21 | 19 -20.30h | Eintritt frei |Anmeldung erforderlich | Nr. 2028Z

Runder Tisch gemeinschaftlicher Wohnformen

Gemeinschaftlich wohnen – Vielfalt leben – politische Wirkkraft entfalten

Als Zusammenschluss bestehender und in Planung befindlicher Projekte aller Formen des gemeinschaftlichen Wohnens beschäftigen wir uns mit den vielfältigen Themen im Prozess des gelebten Miteinanders. Durch Erfahrungswissen lernen wir voneinander und unterstützen uns gegenseitig bei Fragen zu Struktur, Rechtsform, Finanzen, Bauen und gruppendynamischen Prozessen in Wohnprojekten. Wir, die Akteure des Runden Tisches, möchten das lebendige, weltoffene und solidarische Konzept des gemeinschaftlichen Wohnens im Bewusstsein der Zivilgesellschaft und der politischen Entscheidungsträger verankern und vernetzen uns, um an Präsenz und Stärke zu gewinnen. Ziel ist es, eine stabile Nachhaltigkeit der Projekte zu erreichen und aktiv die Umsetzung weiterer Projektinitiativen einzufordern. Herzliche Einladung an alle Akteure aus der Szene der gemeinschaftlichen Wohnformen

Dienstage 09.02., 27.04., 22.06.21 | jeweils 18-21h|Eintritt frei |Anmeldung erforderlich | Nr. 2029Z

Exkursionen

zu alternativen Wohnprojekten in Köln und Düsseldorf

Eine Kooperation von WQ 4 (Verein zur Förderung der Quartiersentwicklung e. V) und Melanchthon-Akademie/Wohnschule Köln

Zusammen ist man/frau weniger allein

Ein Wohnquartier entworfen und entwickelt vom Arbeitskreis „Wohnen“ der Stadt Düsseldorf Barrierefrei, zentrumsnah, verkehrstechnisch gut angebunden, auch für Menschen mit geringem Einkommen, nachbarschaftliches Miteinander, Zielgruppe Menschen ab 60 Jahren, vor Ort wird Hilfe angeboten, um den Alltag zu bewältigen. Treffpunkt: Wohnquartier Am Moorenplatz, Moorenplatz 62, 40225 Düsseldorf-Bilk.

Cordula Scherf

Sa 23. 07.21 | 14-16.30h |Teilnahme kostenlos | Anmeldung erforderlich: 01575 60 16 171 oder info@wq4.de | Nr. 2030Z

Beginen – wohnen Frauen anders?

Selbst initiiertes generationenübergreifendes Lebens- und Wohnprojekt

Der Beginen Köln e. V. besteht seit 25 Jahren. Er verfolgt soziale, kulturelle, gesellschaftspolitische und spirituelle Anliegen. Eines der wichtigsten Projekte des Vereins war der Bau des Beginenhofes in Köln-Widdersdorf. Seit Ende 2013 leben dort 27 der 120 Vereins-Frauen unter einem Dach. Treffpunkt: Beginen Köln e.V., Unter den Linden 119, 50859 Köln-Widdersdorf

Christine Müthrath.

Sa 14.08.21 | 14-16.30h |Eintritt frei | Anmeldung erforderlich: 01575 60 16 171 oder info@wq4.de | Nr. 2031Z

Gute Nachbarschaft ist keine Fertigmischung

Senioregerechtes Wohnen

Sogenannte Service-Wohnungen richten sich als Wohnangebot an Menschen, die selbständig wohnen wollen, aber Pflege und Unterstützung im Alltag benötigen. Dies wird geboten durch die Anbindung an die ansässigen Alten- und Pflegeeinrichtungen bzw. Krankenhäuser. Treffpunkt: Seniorengerechtes Wohnen, Grafenberger Allee 341b-d, 40235 Düsseldorf-Düsselthal.

Christine Noglik

Sa 27.03.21 | 14-16.30h |Eintritt frei| Anmeldung erforderlich: 01575 60 16 171 oder info@wq4.de | Nr. 2032Z

Tiny House

Wohnen mit leichtem Gepäck

Tiny House, ein winzig kleines Haus, aber da steckt doch viel drin. Wie kann ich mir das im Detail vorstellen? Handgemacht vom Tischlermeister oder selbst entworfen? Treffpunkt: Tiny House Manufaktur, Am Springborn 1, Halle 9.1, 51063 Köln.

Michael Heller

Fr 16.04.21 | 14-16.30h |Eintritt frei| Anmeldung erforderlich: 01575 60 16 171 oder info@wq4.de | Nr. 2033Z

Ein Netzwerk wird aktiv

LINA Leben in Nachbarschaft

Ein Wohnprojekt im Netzwerk Saarn, in dem älter werden eine Balance zwischen Individualität und Selbstbestimmtheit sucht, eingebunden in ein verantwortliches Gemeinschaftsleben, geprägt von Geben und Nehmen. 19 eigene kleine Wohneinheiten, eingebettet in eine Wohngemeinschaft und verbunden mit dem Quartier – dieser Lebensentwurf will hier gestaltet werden. Treffpunkt: LINA Leben in Nachbarschaft – Alternativ e.V., Klosterstr. 60-62, 45481 Mülheim

Günter Möckel

Sa 29.05.21 | 14-16.30h |Eintritt frei| Anmeldung erforderlich: 01575 60 16 171 oder info@wq4.de | Nr. 2034Z

Gemeinsam Wohnen: Alternativen Zum Einfamilienhaus

Gut Mydlinghoven

Hier verbinden sich ein altes Rittergut, hochwertig saniert, Denkmal- und Naturschutz zu einem alternativen Wohnprojekt, das als Genossenschaft geführt wird. Singles, Paare und Familien mit Kindern wohnen hier zusammen in 40-45 Wohneinheiten, ergänzt um gemeinsame Wohnfläche für Seminar- und Festräume. Treffpunkt: Gut Mydlinghoven, Mydlinghoven 4,-10, 40629 Düsseldorf

Susanne Vosgerau

Sa 12.06.21 | 14-16.30h |Eintritt frei| Anmeldung erforderlich: 01575 60 16 171 oder info@wq4.de | Nr. 2035Z