Programm

Das Programm

Das Programm der „Wohnschule Köln“ umfasst eine Vielzahl von Bausteinen, wie etwa Erfahrungswissen für Initiativen zum Wohnen im Alter, Wohncafé, Keywork im Quartier, Kulturführerschein Wohnen oder Herzenssprechstunde. Das Angebot reicht von eintägigen Kreativwerkstätten über Exkursionen und Vorträge bis hin zu mehrtägigen Intensiv-Seminaren und Fachtagungen. Ausgangspunkt für alle Angebote der Wohnschule, die in partizipativen Prozessen erarbeitet und erprobt werden, sind die Interessen und Fragen der Teilnehmenden. In einem Multiplikatorenprogram geben wir Erfahrungen und Ergebnisse weiter, stellen Inhalte und Methoden vor, knüpfen Netzwerke und entwickeln neue Ideen für die Erweiterung des Programms.

Seminare der Wohnschule Köln, Frühjahr 2020

Alle Veranstaltungen finden in der Melanchthon-Akademie statt: Kartäuserwall 24b, 50678 Köln

Anmeldung unter anmeldung@melanchthon-akademie.de oder 0221 / 93 18 03-0

 

 

Wunsch(t)räume im Alter.

So möchte ich leben und wohnen, wenn ich älter bin!

Wohnprojekte zu starten, aufs Land oder in die Stadt zu ziehen, eine Wohngemeinschaft zu gründen und soziale Netzwerke in ihrem nachbarschaftlichen Umfeld aufzubauen bzw. auszubauen – die Erfahrung zeigt, dass es sich hierbei um ein hochkomplexes Themenfeld handelt. Wer aber genau weiß, wie er im Alter leben will, kann die Frage nach der geeigneten Wohnform leichter beantworten und frühzeitig aktiv werden. Im Mittelpunkt des Seminars stehen die Fragen: „Welche persönlichen Lebensträume und Lebensentwürfe möchte ich im Alter realisieren? Welche neuen Entwicklungsräume möchte ich mir noch erschließen? Was möchte ich – allein oder mit anderen – bewegen? Wie kann ich mich rechtzeitig auf die Herausforderungen und Lebenslagen des hohen Alters vorbereiten?
Anne Dellgrün
Karin Nell
Sa-So, 04.04.-05.04. 2020 | 10-15h | Anmeldung erforderlich |Eintritt frei | Nr. 0107Zb

Wohn-ZimmerN

Auf der Suche nach einer altengerechten Wohnform in meiner Wohnumgebung

Wir wollen konkrete Anregungen für Menschen geben, die daran interessiert sind, sich mit Gleichgesinnten zusammenzusetzen und sich über Ideen zum Leben und Wohnen im Alter auszutauschen. Zu jedem Treffen gibt es ein eigenständiges Thema. Fachreferent*innen begleiten die Abende, bei denen es um das Leben und Wohnen in den eigenen vier Wänden geht.
Anne Dellgrün
Mo, 11.05. 2020 | 19-21.15h | Anmeldung erforderlich | Eintritt frei | Nr. 0108Z
Mo, 08.06. 2020 | 19-21.15h |Anmeldung erforderlich | Eintritt frei | Nr. 0109Z

Tiny House

Interaktiver Workshop

Immer mehr Menschen träumen vom Leben in einem Tiny House. Je nach Lebensstil können diese „kleinen Häuser“ mobil oder stationär sein. Vom typischen Tiny House auf einem PKW-Anhänger, über Holzwohnwägen hin zu Mobilheimen und Modulhäusern, gibt es eine große Bandbreite an Bauarten und Designs. Viele Menschen verbinden mit der Reduzierung Ihres Wohnraumes den Wunsch nach einem bewussteren Leben, finanzieller Unabhängigkeit und Selbstbestimmung, eine ressourcenschonende Lebensweise und mentale Freiheit. Wir zeigen in diesem Workshop die praktischen Möglichkeiten und Grenzen bei der Umsetzung von Tiny Houses in Deutschland auf. Wir erklären die rechtlichen Stellplatz-Voraussetzungen, wie das Wohnen auf so kleinem Raum funktionieren kann und zeigen, welche Bauarten es gibt. Auch Voraussetzungen zum Selber-bauen sowie Technologien zur Energie- und Wasserversorgung werden vorgestellt. Ziel ist es, ein erstes Konzept für Ihr eigenes Minihaus auf die Beine zu stellen. Nähere Informationen auf Anfrage. Koop mit IndiViva.
Madeleine Krenzlin
Dietmar Schneider
Sa 16.05. 2020, 09.30 – 18h und So 17.05. 2020, 10 -16h | Anmeldung erforderlich |
290,00 € | Nr. 0110Z

Genossenschaftsinitiative STADTRAUM 5und4

Gemeinsam bewegen wir Wohnen

Sie sind mit der Entwicklung unserer Städte unzufrieden? Sie möchten ihren Beitrag für eine lebenswertere Stadt leisten? Sie finden Bauen und Wohnen sollte stärker am Gemeinwohl orientiert sein? Sie wollen aktiv werden und ihre Talente einbringen? Sie haben Lust auf Gruppenprozess und Teamarbeit? Lernen Sie die Genossenschaftsinitiative STADTRAUM 5und4 kennen und verschaffen Sie sich einen persönlichen Eindruck. Unter anderem berichten wir über unsere derzeitigen Aktivitäten und unser Leitbild, wir informieren über die Arbeitsgemeinschaften und ihre Themen und wir erzählen aus dem Prozess und vom nächsten Schritt, den wir tun werden. Wir haben viel vor. Schauen sie vorbei. Wir freuen uns auf Sie!
Sebastian Cordes
Mi, 18.03.2020 | 19-21.30h | Anmeldung erforderlich | Eintritt frei | Nr. 0111Z
Mi, 27.05.2020 | 19-21.30h | Anmeldung erforderlich |Eintritt frei | Nr. 0112Z

Mit einander wohnen und für einander da sein

Runder Tisch gemeinschaftlicher Wohnformen

Als Zusammenschluss bestehender und in Planung befindlicher Projekte aller Formen des gemeinschaftlichen Wohnens beschäftigen wir uns mit den vielfältigen Themen im Prozess des gelebten Miteinanders. Durch Erfahrungswissen lernen wir voneinander und unterstützen uns gegenseitig bei Fragen zu Struktur, Rechtsform, Finanzen, Bauen und gruppendynamischen Prozessen in Wohnprojekten. Wir, die Akteure des Runden Tisches, möchten das lebendige, weltoffene und solidarische Konzept des gemeinschaftlichen Wohnens im Bewusstsein der Zivilgesellschaft und der politischen Entscheidungsträger verankern und vernetzen uns, um an Präsenz und Stärke zu gewinnen. Ziel ist es, eine stabile Nachhaltigkeit der Projekte zu erreichen und aktiv die Umsetzung weiterer Projektinitiativen einzufordern. Herzliche Einladung an alle Akteure aus der Szene der gemeinschaftlichen Wohnformen.
Di 04.02., Do 02.04., Mi 03.06.2020 | 18-21h |Anmeldung erforderlich | Eintritt frei | Nr. 0113Z

Werkstatt Wohnschule

Vernetzungsplattform

Seit Gründung der Kölner Wohnschule sind in NRW und einigen anderen Bundesländern Engagierte unterwegs, das Konzept der Wohnschule in die Quartiersentwicklung, die Gemeindearbeit, die Erwachsenenbildung, in die Kultur- und der Sozialarbeit zu implementieren. Wohnschulen werden angedockt an Heime, Grundschulen, Bürgerhäuser, Gemeindehäuser, Mehrgenerationenhäuser, Stadtteilläden und Einrichtungen der Behindertenarbeit. Im Mittelpunkt der Werkstatt-Arbeit steht der Austausch von Erfahrungen, Konzepten und Ideen. Es geht aber auch um die gemeinsame Weiterentwicklung und Ausdifferenzierung des Bildungsangebotes zum Wohnen und Leben in Nachbarschaft und Quartier.
Karin Nell
Joachim Ziefle
Mi, 03.06.2020 | 11-16h |Anmeldung erforderlich | Eintritt frei | Nr. 0114Z

(Lern-)Programme für das Wohnen und Leben im Alter

Multiplikatorenschulung

Die Melanchthon-Akademie in Köln und das Ev. Zentrum für Quartiersentwicklung haben in enger Zusammenarbeit das Programm „Wohnschule Köln“ entwickelt, ein Programm, das Menschen auf der Suche nach der geeigneten Wohn- und Lebensform einen Orientierungsrahmen anbietet. Es umfasst eine Vielzahl von Bausteinen, die mit Teilnehmenden erprobt und weiterentwickelt wurden (z.B. Erfahrungswissen für Initiativen zum Wohnen im Alter, Wohncafé, Keywork im Quartier, Kulturführerschein Wohnen, Herzenssprechstunde). Das Angebot reicht von eintägigen Kreativwerkstätten über Exkursionen und Vorträge bis hin zu mehrtägigen Intensiv-Seminaren und Fachtagungen. Im Seminar werden wir Inhalte und Methoden ausgewählter Module der Wohnschule vorstellen, Erfahrungen weitergeben, Strategien zur Implementierung des Konzeptes erarbeiten, Netzwerke knüpfen und gemeinsam Ideen zur Erweiterung des Angebotespektrums der Wohnschule entwickeln.
Karin Nell
Joachim Ziefle
Mo-Di, 20./21.04.und Mo-Di 14./15.09.2020 | 10-17h |Anmeldung erforderlich |
480,00 € | Nr. 0115Z

Theater macht ganz schön lebendig!

leben und wohnen

Theater spielen(d) lernen, mit Phantasie und Spielfreude neue Rollen ausprobieren, Ausdruck und Präsenz, Mut sich zu zeigen. Wir laden herzlich zum kreativen und lebendigem Theaterspielen ein.
Maria Schneider
Do, 09.01.-25.06.2020 |15.30-17.45h |Anmeldung erforderlich | 90,00 € | Nr. 0116Zb