Programm

der „Wohnschule“ umfasst eine Vielzahl von Bausteinen, Wohncafé, Keywork im Quartier, Kulturführerschein Wohnen oder Herzenssprechstunde. Das Angebot reicht von eintägigen Kreativwerkstätten über Exkursionen und Vorträge bis hin zu mehrtägigen Intensiv-Seminaren und Fachtagungen. Ausgangspunkt für alle Angebote der Wohnschule, die in partizipativen Prozessen erarbeitet und erprobt werden, sind die Interessen und Fragen der Teilnehmenden. In einem Multiplikatorenprogram geben wir Erfahrungen und Ergebnisse weiter, stellen Inhalte und Methoden vor, knüpfen Netzwerke und entwickeln neue Ideen für die Erweiterung des Programms. Mittlerweile werden bundesweit Wohnschulen gegründet und Wohnwerkstätten eingerichtet (siehe Vernetzung).

Leben und Wohnen wo ich hingehöre

Wohnschule Köln Mit der „Wohnschule Köln“ möchten wir Menschen auf ihrer Suche nach alternativen Wohnformen begleiten, sie dazu befähigen, Entscheidungen zu treffen, wie auch eigene Ideen umzusetzen. Die Bildungsangebote zum Thema „Wohnen und Leben im Alter“ sind als eine Plattform zur Orientierung und zur Weiterentwicklung zu verstehen. Dazu gehören Gesprächsrunden, Schulungen wie auch Beratungseinheiten.

Wohnen im Alter

Informationsabend über mögliche Wohnformen Wir alle möchten möglichst lange selbstbestimmt leben und wohnen. Leider ist das aber nicht immer ganz so einfach. Und manchmal braucht es dafür auch Unterstützung. Die Referentin zeigt an diesem Abend die Vielfalt von Möglichkeiten von Wohnen im Alter auf, wie etwa alternative Wohnformen, Betreutes- oder Service Wohnen, Wohnen gegen Hilfe, Senioren-WG, Mehrgenerationenhaus und berichtet auch über Projekte wie Demenz-WG und unterstützende Pflege an. Anne Dellgrün 2062Z Donnerstag, 22.09, 19 – 20.30 Gebühr 5 Euro, Anmeldung erforderlich

Wunsch(t)räume

So möchte ich leben und wohnen, wenn ich älter bin! Ein Wohn- oder Nachbarschaftsprojekt starten, aufs Land oder in die Stadt ziehen, eine Wohngemeinschaft gründen: die Erfahrung zeigt, dass das Thema „Wohnen im Alter“ viele existenzielle Fragen berührt und Menschen vor weitreichende Entscheidungen stellt. Wer aber genau weiß, wie er im Alter leben will, kann die Frage nach der geeigneten Wohnform leichter beantworten und frühzeitig aktiv werden. Im Mittelpunkt des Seminarprogramms stehen die Fragen: „Welche persönlichen Lebensträume und Lebensentwürfe möchte ich im Alter realisieren? Welche neuen Entwicklungsräume möchte ich mir noch erschließen? Was möchte ich – allein oder mit anderen – bewegen? Wie kann ich mich rechtzeitig auf die Herausforderungen und Lebenslagen des hohen Alters vorbereiten? Karin Nell 2063Z Sonntag, 27.11. November, 10 – 15 Uhr, Gebühr 10 Euro, Anmeldung erforderlich

Werkstatt Wohnschule

Vernetzungsplattform Seit Gründung der Kölner Wohnschule sind in NRW und einigen anderen Bundesländern Engagierte unterwegs, das Konzept der Wohnschule zu implementieren: in die Quartiersentwicklung, die Gemeindearbeit, die Erwachsenenbildung, in die Kultur- und der Sozialarbeit. Wohnschulen werden angedockt an Heime, Grundschulen, Bürgerhäuser, Gemeindehäuser, Mehrgenerationenhäuser, Stadtteilläden und Einrichtungen der Behindertenarbeit. Im Mittelpunkt der Werkstatt-Arbeit steht der Austausch von Erfahrungen, Konzepten und Ideen. Es geht aber auch um die gemeinsame Weiterentwicklung und Ausdifferenzierung des Bildungsangebotes zum Wohnen und Leben in Nachbarschaft und Quartier. 2064Z Karin Nell, Joachim Ziefle Di 20. September, 11 – 13 Uhr, Online, Eintritt frei, Anmeldung erforderlich

Runder Tisch gemeinschaftlicher Wohnformen

Gemeinschaftlich wohnen – Vielfalt leben – gesellschaftspolitisch wirken Wir sind ein Zusammenschluss von Akteurinnen und Akteuren aus bestehenden und konkret in Planung befindlichen gemeinschaftlichen Wohnformen. Wir treffen uns, um unser Wissen zu teilen, unterstützen uns gegenseitig bei Fragen zu Struktur, Rechtsform, Finanzen, Bauen, Selbstorganisation und gruppendynamischen Prozessen in Wohnprojekten und vernetzen uns, um an Präsenz, Sichtbarkeit und Stärke zu gewinnen. Denn wir wollen das lebendige, weltoffene und solidarische Konzept des gemeinschaftlichen Wohnens stärker im Bewusstsein der Zivilgesellschaft und der politischen Entscheidungsträger*innen verankern, förderliche Rahmenbedingungen für eine stabile Nachhaltigkeit der Projekte erreichen und die Umsetzung weiterer Wohnprojekte in Köln und Umgebung voranbringen. Herzlich laden wir alle Akteurinnen und Akteure im Bereich gemeinschaftlicher Wohnformen ein, mit uns am Runden Tisch Platz zu nehmen und sich mit ihren Ideen einzubringen. 2065Z Mittwoch, 21. September, 18-20.15 Uhr Eintritt frei Anmeldung erforderlich 2066Z Donnerstag, 3. November 18 -20.15 Uhr, Eintritt frei Anmeldung erforderlich

Wohnen im Alter

Konzeptentwicklung Wir begleiten Kommunen und Initiativen bei Projektplanungen zu „Wohnen im Alter“ und zeigen Wege auf, wie Entscheidungen getroffen und Ideen umgesetzt werden können. Wir stützen uns auf Bildungsangebote, die wir in der „Wohnschule Köln“ mit vielen Beteiligten entwickelt haben. Nähere Informationen auf Anfrage. Anne Dellgrün, Karin Nell, Joachim Ziefle 2067Z Anmeldung erforderlich

Wohnschule unterwegs

Exkursionen zu alternativen Wohnprojekten Eine Kooperation von WQ 4 (Verein zur Förderung der Quartiersentwicklung e. V., Düsseldorf) und Melanchthon-Akademie/Wohnschule Köln Anmeldung und nähere Informationen unter info@wq4.de oder Tel.: 015756016171 (Christa Stelling, Regine Gittinger)

PrymPark

Cohousing nach unserem Geschmack Quartiersgesellschaft der Ev. Gemeinde zu Düren Ursula Enderichs-Holzapfel 2068Z Samstag, 30. Juli 2022, 14:00 bis 16:30 Uhr Teilnahme: Euro 5,00; Anmeldung erforderlich

Wir vom Gut Mydlinghoven

Rittergut statt Einfamilienhaus Ein altes Rittergut in Düsseldorf, hochwertig saniert, wird zum alternativen Wohnprojekt Susanne Vosgerau 2069Z Samstag, 13. August 2022, 14:00 bis 16:30 Uhr Teilnahme: Euro 5,00, Anmeldung erforderlich Mydlinghoven 4-10, 40629 Düsseldorf

Das Generationenkulthaus in Essen

Wohnungen und WG-Zimmer, Individualität und Gemeinschaft für Jung und Alt 2070Z Reinhard Wiesemann Samstag, 24. September 2022, 14:00 bis 16:30 Uhr Teilnahme: Euro 5,00, Anmeldung erforderlich Viehhoferstraße 21, 45127 Essen

QBUS

Wohnen mit Kindern e.V. Gemeinschaftliches Miteinander in Düsseldorf Martine Richli 2071Z Samstag, 01. Oktober 2022, 14:00 bis 16:30 Uhr Teilnahme: Euro 5,00, Anmeldung erforderlich Otto-Petersen-Straße 2, 40237 Düsseldorf

Das Nachbarschaftshaus 

Für ein Mehr an Lebens- und Wohnqualität in Mülheim-Ruhr-Heißen Peter Behmenburg 2071Z Teilnahme: Euro 5,00, Anmeldung erforderlich Samstag, 05. November 2022 Hingbergstr. 311, 45470 Mülheim-Ruhr-Heißen